Direkt zum Inhalt

Initiative für mehr Demokratie - Südtirol / Iniziativa per più democrazia - Alto Adige / Scomenciadia por plü democrazia - Südtirol

Sektionen
Persönliche Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite » de » Kampagne Volksabstimmung 2009

Materialien zur Volksabstimmung über die Direkte Demokratie

Hier finden Sie alle Informationen zur landesweiten Volksabstimmung, bei der am 25. Oktober 2009 u.a. über den "Landesgesetzentwurf zur Direkten Demokratie - Anregungsrechte, Befragungsrechte, Stimmrechte" abgestimmt wird. Dieser ist, getragen von 42 Organisationen, am 20. Dezember 2006 von 56 Promotoren eingebracht und in den Monaten von Mitte März bis Mitte Juni 2007 von 26.000 Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Land mit ihrer beglaubigten Unterschrift unterstützt worden. Damit ist das Recht auf Volksabstimmung erwirkt worden.


Veranstaltungskalender



zum "Landesgesetzentwurf zur Direkten Demokratie - Anregungsrechte, Befragungsrechte, Stimmrechte" -

über dessen Annahme oder Ablehnung entscheiden am 25. Oktober 2009 alle zur Wahl des Südtiroler Landtages
berechtigten Bürgerinnen und Bürger in der ersten landesweiten Volksabstimmung.



Der vollinhaltliche Text des "Landesgesetzentwurf zur Direkten Demokratie, Anregungsrechte, Befragungsrechte, Stimmrechte",
der am 25. Oktober 2009 zur Volksabstimmung kommt

Begleitbericht Teil 1 zum obigen Landesgesetzentwurf


Begleitbericht Teil 2 zum obigen Landesgesetzentwurf


Kurzinfos:
die wichtigsten Elemente und Verbesserungsvorschläge des besseren Gesetzes 18 Änderungspunkte


Gegenüberstellung: geltendes Landesgesetz - vorgeschlagene neue Regelung


Warum das bessere Gesetz zur Direkten Demokratie I - Beteiligungsquorum


Warum das bessere Gesetz zur Direkten Demokratie II - Volksabstimmungen über Beschlüsse der Landesregierung


Warum das bessere Gesetz zur Direkten Demokratie III - ein vollständiges Instrumentarium


Kurzpräsentation zur Volksabstimmung 2009 (eine Seite)


Wie Direkte Demokratie die politischen Verhältnisse verändert
(Thesen von Andi Gross)




Wer steht hinter der Volksinitiative für ein besseres Gesetz zur Direkten Demokratie und wie ist es zur Volksinitiative gekommen?





Das geltende Landesgesetz und die Änderungen und Anpassungen zur Durchführung der Volksabstimmung über die vorliegenden Anträge:





Darstellung der Inhalte der Volksinitiative für ein besseres Gesetz zur Direkten Demokratie





Banner (der HTML-Code der Banner kann hier kopiert und auf der eigenen Webseite oder auf den Blog geladen und damit ein link zu unserer Webseite gesetzt werden)






Werbematerialien (können über das Büro in Bozen, Silbergasse 15 oder über die Kontaktpersonen in den Bezirken bezogen werden)

Erstellt von: stephanlausch
Zuletzt verändert: 2010-02-01 11:12 AM
 

Powered by Plone

Diese Seite erfüllt die folgenden Standards: